Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Januar 2013, 11:48

Ärzte Zeitung - Globuli und Co auf Kassenrezept

Ärzte Zeitung, 27.12.2012

Ausnahme von der Ausnahme
Globuli und Co auf Kassenrezept
Freiverkäufliche Arzneien müssen zwar prinzipiell von Patienten bezahlt werden. Das es gibt Ausnahmen - auch für Präparate der Alternativmedizin. Von Martin Wortmann

Auszug:

Weit schwieriger sieht es in der gesetzlichen Versicherung für Erwachsene aus. Seit dem Ausschluss rezeptfreier Arznei müssen sie Homöopathika und Co weitgehend aus eigener Tasche bezahlen.

Wichtige Ausnahmen bilden seit Jahresbeginn die Techniker Krankenkasse (TK) und die Hanseatische Krankenkasse (HEK): Auf dem Weg der Kostenerstattung erhalten die Versicherten beider Kassen ihre Ausgaben für Phytopharmaka sowie homöopathische und anthroposophische Arzneimittel zurück.

Die TK erstattet voll, die HEK 70 Prozent, beide allerdings höchstens 100 Euro pro Jahr. Ärzte müssen die Arzneimittel auf einem grünen Rezept verordnen, die Patienten reichen dann - gegebenenfalls gebündelt - Rezepte und Apothekenquittungen bei der Kasse ein. Die Zuzahlung entfällt.

Ausnahmen gibt es darüber hinaus bei allen Kassen entsprechend der OTC-Ausnahmenliste, die solche Präparate enthält, die als Therapiestandard zur Behandlung schwerwiegender Erkrankungen gelten.

Zunächst enthält diese Liste - gewissermaßen als Klassiker der alternativen Medizin - den Ginkgo-biloba-Blätter-Extrakt gegen Demenz sowie Mistel-Präparate zur Krebstherapie. Nach einem BSG-Urteil von 2011 ist die Mistel allerdings nur noch zur palliativen Therapie verordnungsfähig, nicht mehr zur adjuvanten Therapie.

Mit Ginkgo dagegen gibt es nach Einschätzung des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin (ZAEN) keine Probleme. "Wir kennen keine Regresse", sagt Präsident Rainer Stange.

Zudem ist der Gemeinsame Bundesausschuss, der die Ausnahmenliste verantwortet, gehalten, der Therapievielfalt Rechnung zu tragen. Das bedeutet, dass die OTC-Liste auch auf Präparate der Alternativmedizin übertragbar ist, wenn sie entsprechend der Gesetzesdefinition und der Grundsätze ihres medizinischen Gebiets als Standard gegen schwere Erkrankungen gelten.

"Der Arzt kann das verordnen", bestätigt GBA-Sprecher Kai Fortelka unter Hinweis auf § 12 Abs. 6 der Arzneimittelrichtlinie.

Hier weiterlesen:

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirts…0121228-_-Recht
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2010

Wohnort: Thüringen

Beruf: Bankbetriebswirt

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Januar 2013, 19:01

Hallo,

ich bin glückliches Mitglied der Techniker-Krankenkasse und finde das super. Nun lasse ich mir bei Erkältungen pflanzliche Mittel aufschreiben (Siupret ect.) und bekomme es anstandslos erstattet. Die Apotheke kann mir immer vor dem Einlösen überprüfen, das die Krankenkasse das übernimmt.

Das klappt also mal wirklich :).

Ostheopathie ist übrigens auch was Feines um den Lymphfluss zu unterstützen. Nach den OP´s habe ich mir immer 2 Behandlungen gegönnt und das hatmir immer gut getanb. Techniker übernimmt da auch 6 Behandlungen bis maximal 300 EUR pro Jahr, auch hier muss ich ein grünes Rezept mit einreichen.
Susi

Diagnose Lipödem 09/2010
1. OP 12/2010 2. OP 02/2011 Dr. Bien Lympho-Opt, Beine außen und Beine innen
3. OP 03/ 2011 Dr. Zollmann, Jena, Rückseite Oberarme
4. OP 09/2011 Dr. Hasse Paracelsusklinik Beine komplett
Bei Dr. Felmerer 12/2011 Beine komplett, 02/2012 Lipo und Hautstraffung Arme, 09/2012 Rückseite Beine, 02/2013 Hautstraffung Oberschenkel

Counter:

Hits heute: 24 750Hits gestern: 67 926Hits gesamt: 39 997 366
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 14 610,41